Stadtbibliothek Elsdorf

Sammelsurium

Archiv für das Schlagwort “Vorlesen”

Lesestart mit Schnee

Hallo,

beim „Lesestart“ für Kinder ab 3 Jahren gab es diesmal Schnee. Vorlesepatin Halga Bongardt hat nicht nur eine winterliche Geschichte vorgelesen, sondern auch diese herrlichen Schneemänner im Glas mit den Kindern gebastelt.

Der Prototyp darf zur Erinnerung bei uns bleiben, ihre eigenen Kunstwerke haben die Kinder natürlich mitgenommen!

Viele Grüße

Birgit Weber

 

Bundesweiter Vorlesetag

Liebe Leser,

heute ist es soweit!

VLT_Logo_rzNatürlich macht die Stadtbibliothek Elsdorf auch mit bei dieser großartigen Aktion zur Leseförderung!

Um 15:00 Uhr lesen die Vorlesepatinnen Helga Bongardt und Resi Engels vor und

um 15:30 Uhr freuen wir uns auf das Vorlesen mit unserem Bürgermeister Andreas Heller.

Alle Kinder sind herzlich willkommen, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich!

Viele Grüße

Birgit Weber

Würmer im Glas

Liebe Leser,

heute trafen sich Elsdorf und die Schmöker in der Stadtbibliothek und ich habe „Rocco Randale – Mädchenparty mit Wurm“ vorgelesen. Darin hält Rocco den Regenwurm Arthur in einem Goldfischglas. Klar, dass künftig auch jede Teilnehmerin einen eigenen Wurm haben sollte! Zum Glück hatte Abdulkadir, der sich in diesem Schuljahr im Rahmen des Projektes „Soziale Verantwortung“ der Reuschenbergschule bei uns für die Leseförderung einsetzt, einen hübschen Prototyp gebastelt und ich eine Menge Gurken gegessen. Daher konnten die Kinder gemeinsam mit ihm Würmer im Glas basteln.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Ergebnisse finde ich richtig toll, ihr auch?

Viele Grüße

Birgit Weber

Vorlesetag 2

Liebe Leser,

gestern war ein richtig guter Tag für uns. In der Frühe ging es schon los mit unserer Vorleseaktion.

Und die war ganz toll!

Dr.Kippels2014

MdB Dr. Georg Kippels hat wunderbar vorgelesen und nicht nur die Kinder hatten großen Spaß. Zu seiner Person erklärte er seinen 4- bis 6jährigen Zuhörern, er arbeite in Berlin für Deutschland und  bestellte ihnen schöne Grüße vom kinderfreundlichen Berliner Bären. Da er die Geschichte sehr mitreißend vortrug und die Kinder immer wieder mit einbezog, war es mucksmäuschenstill unter den kleinen Zuhörern, die auch keine Scheu hatten, zwischendurch Fragen zu stellen und munter aus ihrem eigenen Leben zu plaudern.

Im Anschluss gab es noch Weihnachtsmannlutscher, Ausmalbilder und – für demnächst – Stundenpläne für die Kinder. Und für den Gast gab es auch ein Geschenk – eine Dankesurkunde der Stiftung Lesen!

Wer genau hinsieht, erkennt, dass Elsie natürlich auch im Publikum saß…

Anschließend habe ich mich auf den Weg gemacht um eine Novität vorzubereiten. Aber das ist ein gaaaanz anderes Thema, dazu gibt es erst demnächst mehr!

Viele Grüße

Birgit Weber

 

Vorlesetag

VLT_Logo_rzLiebe Leser,

heute findet der Bundesweite Vorlesetag bereits zum 11. Mal statt – traditionell am 3. Freitag im November.

Natürlich machen wir auch mit! Wir freuen uns gemeinsam mit den eingeladenen Kindern der Kindertagesstätte Westendpänz auf MdB Dr. Georg Kippels, der bei uns um 9:00 Uhr aus dem Bilderbuch „Kilian und der unglaublich-sagenhafte Es-gibt-den-Weihnachtsmann-Beweis“ von Nikola Huppertz und Ina Hattenhauer vorlesen wird!

Viele Grüße

Birgit Weber

Toller Stress in der Bibliothek

Liebe Leser,

gestern hatten wir „tollen Stress“ in der Bibliothek:

Morgens kam ein 5. Schuljahr der Realschule zur Klassenführung. Die Klasse liest als Lektüre „Die Wanze“ von Paul Shipton und suchte Informationen zum Thema Insekten. Also erkärte ich Ihnen, wie und wo sie die Infos in der Bibliothek finden (Systematik, Regalordnung, OPAC) , wie sie von zu Hause suchen  (Findus Internet-Katalog) und  Informationen aus dem Internet gewinnen können (Lexikonsuche, www.fragfinn.de, www.internet-abc.de und www.blindekuh.de). Damit nicht nur dröge erzählt wurde, gab es Aufgaben zu lösen und Zeit zum Stöbern und Lesen blieb auch. Ich glaube, den Kindern hat es gefallen… Mir hat’s Spaß gemacht aber ich war auch ziemlich geschafft, als alle wieder weg und das unvermeidliche Chaos beseitigt war!

Am Nachmittag öffneten wir um 14:30 Uhr die Pforten für unsere Besucher. Bereits kurz vorher waren die ersten schon da. Gleich zu Beginn gab es Spielerückgaben (Teile zählen!), eine Kassette mit Bandsalat (Keine Panik, Frau Jatzen kriegt das wieder hin!), Neuanmeldungen, Internetanmeldungen und Fragen, Fragen, Fragen!

Ab 15:30 Uhr wieder Action – diesmal „Elsdorf und die Schmöker“ für Kinder ab 6 Jahren. Eine Vorlesepatin  las Michelgeschichten vor. Die Kinder waren alle lieb, mussten anschließend aber trotzdem Männchen machen. Aus Papier natürlich!

Männchen 003Männchen 002Männchen 001

Danach wurde noch das Buch für das nächste Mal abgesprochen, die Bastelaktion festgelegt und zwischendurch habe ich noch eine Schülerbewerbung beaufsichtigt, eine geeignete englische Lektüre für eine sehr kritische Sechstklässlerin empfohlen, einem Leser auf der Suche nach Heilkräutern den OPAC erklärt und den Weg zum Regal gewiesen… Ach ja, außerdem fanden 2 Kinder den Weg zur Toilette nicht und dann war auch noch abgeschlossen (war es natürlich nicht, aber wenn die Klotür klemmt, bricht schon mal Panik aus)…

Ich liebe das – ein Tag so richtig nach meinem Geschmack! Mehr davon!

Morgen bin ich wieder ganz entspannt für Sie da.

Viele Grüße

Birgit Weber

APPetizer für Kinder – Überblick

Liebe Eltern,
vielleicht möchten Sie diese Anregungen aufnehmen! Kommentieren Sie doch mal, wenn Sie eine App gestestet haben und schildern Ihre Eindrücke!
Bis bald
Birgit Weber

Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

Kreative Animationen, musikalische Effekte und verschiedene Spieleextras können in vielen Bilderbuch-Apps überzeugen.  Neben einer Erzählung und schönen Bildern sind es gerade die Besonderheiten, die Kindern während des Vorlesens große Freude bereiten können. Welche kostenpflichtigen und kostenlosen Apps sich lohnen, haben wir in den vergangenen Wochen auf unserem Facebookauftritt veröffentlicht. Bei der Auswahl haben wir uns auf die Angebote für Android und iOS beschränkt. Hier die Übersicht mit allen Apps:

Name Betriebssystem Preis Beschreibung Besonderheiten Bewertung
Kuckuck, da bin ich   (von Oetinger) Android Kostenlos Bert Biber, Fritz Frosch und ihre Freunde spielen Verstecken * Audio Rekorder zum Aufnehmen der eigenen Stimme 2-
* Spieleextras (Puzzle und Musikspiele)
* Vorlesemodus
* Deutsch/Englischoption
Villa Kunterbunt   (von Oetinger) Android Vollversion: 3,59 €   Liteversion: kostenlos Spielerisch mit Pipi Langstrumpf die Villa Kunterbunt entdecken * Verschiedene, unterhaltsame   Spiele 2
* Deutsch/Englischoption
* Musikalische Effekte
* Viele Animationen
Prinzessin   Will-ich-nicht (von Oetinger) iOS 2,69 € Prinzessin Mathilda…

Ursprünglichen Post anzeigen 235 weitere Wörter

Bilderbücher für’s Tablet

Liebe Eltern!
Draußen ist gerade so richtiges Novemberwetter. Genau richtig für entspannte Vorlesestündchen. Sie suchen eine Alternative zum gedruckten Buch? Vielleicht sind dann diese Bilderbuch-Apps etwas für Sie und Ihre Kinder… Besonders gut geeignet sind Bilderbuch-Apps für unterwegs, wenn man kein Buch dabei hat aber trotzdem Vorlesestoff braucht!
Viel Spaß beim Erforschen neuer Bilderbuchwelten wünscht
Birgit Weber

Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

Die Stiftung Lesen hat die schönsten Vorlese-Apps für die Schmökerstunden mit kleinen
Lesehelden auf dem Smartphone oder Tablet-Computer zusammengestellt. Das besondere an Bilderbüchern auf dem Bildschirm sind dezente Animationen, die das Buch zum Vorlesekino im Bett machen.
Zur Zusammenstellung:
http://www.stiftunglesen.de/download.php?type=documentpdf&id=884

Quelle: http://onleiheverbundhessen.wordpress.com/2013/10/13/news-hol-das-smartphone-raus-lies-mir-vor/

Ursprünglichen Post anzeigen

Lesestart in der Stadtbibliothek

Liebe Eltern!

Kennen Sie Lesestart?

Sehr schön erklärt wird das Programm hier.

Es handelt sich um ein Projekt zur Sprach- und Leseförderung bei jüngsten Lesern, das vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt wird.

Lesestart 001Wir als Stadtbibliothek unterstützen das Projekt, indem wir ab November die Lesestart-Sets an  Dreijährige ausgeben und selbst  Aktionen zur Leseförderung anbieten.

Wir tun das zum Beispiel mit unserer  regelmäßigen Veranstaltung „Lesestart„.

Was ist das?

Einmal im Monat liest unsere Vorlesepatin Helga Bongardt Kindern ab 3 Jahren in der Stadtbibliothek Elsdorf vor und bastelt mit ihnen. Die Veranstaltung ist natürlich kostenlos und Eltern, Großeltern und sonstige Begleiter der Kinder sind auch herzlich willkommen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, müssen die Kinder vorher angemeldet werden. Das geht telefonisch (02274 / 709 181), per Mail (bibliothek@elsdorf.de) oder persönlich in der Stadtbibliothek (Pestalozzistr. 2, 50189 Elsdorf).

Wir freuen uns auf euch!

Unser nächster Lesestart findet satt am Donnerstag, 17.10.2013 um 15:00 Uhr und ist schon ausgebucht!

Aber am Montag, 21.10.2013 bietet Frau Bongardt einen Zusatztermin an. Um 15:00 Uhr kann es auch dann losgehen mit einer schönen Herbstgeschichte und Drachenbasteln!

Und natürlich bieten wir die passenden Bücher für Ihre  Kinder an – sorgfältig ausgewählt und zum kostenlosen Ausleihen. Kommen Sie doch einfach mal vorbei – Ihre Stadtbibliothek freut sich auf Sie! Wir empfehlen auch gerne, wenn Sie Tipps brauchen!

Bis bald

Birgit Weber

P.S. Und übrigens, noch 15 Tage bis zum Start der Onleihe Erft…

Bibliotheksqualitätsurteil: sehr gut

Liebe Leser!

ich habe wieder ein Hörbuch frisch getestet, diesmal:

Zorgamazoo

„Zorgamazoo“ von Robert Paul Weston. Als Hörbuch gelesen von Martin Baltscheit

Das Buch ist übrigens nominiert für den  Deutschen Jugendliteraturpreis!

Aufmerksam wurde ich auf dieses Hörbuch durch verschiedene positive Besprechungen. Die wenig ansprechende Optik und der seltsame Titel haben mich neugierig gemacht. Vor allem aber konnte ich mir nicht vorstellen, wie ein ganzes Buch in Reimen geschrieben und dennoch spannend sein soll. Schon beim Einlegen der 1. CD wurde ich eines Besseren belehrt!

Lieber Martin Baltscheit!

Was Sie da abgeliefert haben, ist ganz große Kunst! Ich wusste gar nicht, wozu die menschliche Stimme in der Lage ist. Sie können jedenfalls vorlesen, dass einem Hören und Sehen vergeht, einfach toll! Ich habe mich selten so gefürchtet und prächtig amüsiert!

Dass die Geschichte so gut wirkt, ist auf jedem Fall auch der genialen Übersetzung von Uwe-Michael Gutzschhahn geschuldet. Die Verse sind einfach genial, in bester Balladenmanier können sie nämlich sehr wohl spannend sein.

Und, sind Sie schon neugierig? Darum geht es in der Geschichte:

Katrina Katrell hat eine blühende Fantasie, ein großes Herz und ganz viel Mut. Gemeinsam mit dem ängstlichen Zorgel Mortimer Yorgel kommt sie dem Geheimnis der verschwundenen Zorgel von Zorgamazoo auf die Spur und startet eine schier unglaubliche Rettungsaktion. Natürlich passieren dabei unglaubliche Dinge und es treten sehr, sehr seltsame Wesen auf…

Für Kinder ist das Hörbuch frühestens ab 10 Jahren geeignet aber auch als Erwachsener muss man sich nicht schämen, sich herrlich gegruselt zu haben!

Das Hörbuch wurde übrigens mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet.

Viel Spaß beim Hören wünscht

Birgit Weber

Beitragsnavigation