Stadtbibliothek Elsdorf

Sammelsurium

Archiv für das Schlagwort “Onleihe Erft”

Lesetipp im Juli

Liebe Leser,

in diesem Monat möchte ich euch „Trümmerkind“ von Mechthild Borrmann ganz besonders ans Herz legen. Das Buch ist allerdings keine leichte Kost. Dies nur zur Warnung.

Erzählt wird auf drei Zeitebenen:

Hanno findet an einem eiskalten Januartag 1947 auf der Suche nach Material, das sich auf dem Schwarzmarkt verkaufen lässt, eine nackte Frauenleiche in den Trümmern Hamburgs. Schön wie Marmor sieht sie aus. Gleichzeitig läuft seiner Schwester Wiebke, die vor dem Haus Schmiere steht ein kleiner Junge buchstäblich zu. Plötzlich ist er da, gut gekleidet und sprachlos. Die beiden Kinder nehmen den etwa Dreijährigen mit nach Hause. Er heißt von nun an Joost Dietz und bleibt bei der Familie.

Uckermark, April 1945. Clara Anquist führte ein schönes Leben auf einem Gutshof. Bis immer mehr Flüchtlingstrecks kommen und sich die Familie endlich entschließt, sich ebenfalls in Sicherheit zu bringen.

Köln, 1992: Anna Meerbaum beschließt, ohne Wissen ihrer Mutter, das ehemalige Familienanwesen in der Uckermarck zu besuchen. Dort trifft sie Menschen, die sich noch an ihre Mutter erinnern. Diese hatte sich ein Leben lang den Fragen ihrer Tochter nach ihrer Vergangenheit verweigert.

Wenn ihr jetzt glaubt, ihr  wisst, wo die Geschichte hinläuft, glaubt mir – ihr liegt garantiert falsch. Neugierig? Dann unbedingt selber lesen!

Das Buch gibt’s bei uns und in der Onleihe Erft zum Ausleihen.

Viele Grüße

Birgit Weber

Lesetipp im Juni

Liebe Leser,

Kennt ihr schon „Die Liebe in diesen Zeiten“ von  Chris Cleave? Ich habe den Roman gerade ausgelesen und finde ihn empfehlenswert.

Darum geht’s: Mary North, Tochter aus gutem Haus, lebt sorgenfrei in London bis im 2. Weltkrieg die ersten Bomben auf die Stadt fallen. Voller Enthusiasmus meldet sie sich freiwillig zum Kriegsdienst und soll Schulkinder in die Evakuierung begleiten. Hier fällt ihr der dunkelhäutige Zachary auf, der sich beim Lesen und Schreiben schwertut und es auch sonst nicht leicht hat. Durch ihre Lehrerinnentätigkeit lernt sie Tom kennen und über ihn schließlich Alistair, den es mit der Air Force nach Malta verschlägt.

Soweit die Rahmenhandlung – Krieg, schwierige Liebesbeziehung und der Kampf gegen soziale Ungerechtigkeiten. Klingt nicht neu, ist es auch nicht. Das Besondere an dem Buch ist jedoch die emotionale Tiefe, in die die Geschichte gräbt und den Leser mitten ins Herz trifft. Was passiert mit den Menschen, die den Luftschutzkeller verlassen und eine neue Welt betreten? Wie kann ein Soldat auf den heißen und staubigen Felsen von Malta Trost in einem Marmeladenglas finden? Wie war es wirklich, in England ein Kind mit dunkler Haut zu sein?

Das Buch wirft viele Fragen auf. Ihr sucht Antworten? Das Buch lesen ist ein erster Schritt.

Entleihbar in der Stadtbibliothek und in der Onleihe Erft.

Viele Grüße

Birgit Weber

P.S. Falls es euch interessiert, könnt ihr hier dem Autor zuhören, wie er zu seinem Buch inspiriert wurde.

Probleme mit dem E-Book-Reader

Hallo,

in letzter Zeit ist beim Herunterladen eines Titels aus der Onleihe Erft auf den Tolino Vision die Fehlermeldung „E_STREAM_ERROR“ häufiger aufgetreten. Ich habe jetzt eine Lösung getestet und kann Erfolg melden!

Wenn der Fall bei euch auftritt, solltet ihr überprüfen, ob die aktuellste Software-Version auf eurem Tolino installiert ist. Was die jeweils neueste Version ist, erfahrt ihr hier. Wer einen älteren Tolino, z.B. Tolino Vision 2 hat, benötigt die Version 1.9.0. Für Tolino Vision 3 HD etwa 1.9.2.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nun geht ihr einfach ins Menü, um unter „Informationen und Hilfe“ die Softwareversion zu checken. Falls euch nach Gebrauch des Buttons „Nach neuer Version suchen“ kein entsprechendes Update angeboten wird, könnt ihr es auch manuell laden. Wie das funktioniert, wird auf dieser Seite einfach und unkompliziert erklärt (ihr müsst nur etwas herunterscrollen).

Anschließend lassen sich alle Titel wie gewünscht herunterladen.

Nicht verzagen, ausprobieren!

Birgit Weber

Lesetipp im August

Liebe Leser,

Passend zur Urlaubszeit ist der Schauplatz des Romans Die Walfängerin“ von Ines Thorn die Insel Sylt. Mit dem heutigen Sylt hat die Geschichte jedoch rein gar nichts zu tun. Im 18. Jahrhundert war von Luxus und Müßiggang keine Spur und von Urlaub auch nichts zu spüren.

IMG_20160803_083944

Erzählt wird die Geschichte von Maren, einer stolzen und selbstbewussten jungen Frau, die schon früh weiß, was sie im Leben will: ihre große Liebe Thies heiraten, auch wenn dieser ihr außer einem hübschen Äußeren nicht viel zu bieten hat. Deshalb lehnt sie auch den Heiratsantrag des mächtigsten Mannes der Insel, Rune Boys, ab. Unbeirrt hält Maren auch dann noch an ihren Zukunftsplänen fest, als die Familie in große finanzielle Not gerät und Kapitän Boys ihr anbietet, auf seinem Walfänger anzuheuern und ihre Schulden zu tilgen. Maren lässt sich auf das große Abenteuer ein …

Mich hat die Geschichte echt gepackt und es gab viel zu lernen über die Lebensbedingungen der Menschen an der Nordsee und was es bedeutet, mit reiner Muskelkraft den Kampf mit einem Wal aufzunehmen. Wen das auch interessiert, sollte das Buch unbedingt lesen – es ist auch ganz viel Liebe drin! Ihr könnt es bei uns oder in der Onleihe Erft ausleihen.

Viel Spaß beim Schmökern wünscht

Birgit Weber

Sommerferien-Lesespaß 2016 (1)

Liebe Leser,

heute beginnt unser Sommerferien-Lesespaß! Kinder, die jetzt im 1 . bis 6. Schuljahr sind, können mitmachen. Die Aktion läuft vom 07.07. bis 26.08.2016.

So funktioniert’s:

  1. Komm in die Stadtbibliothek
  2. Bring deinen Leserausweis mit
  3. Du hast keinen Leserausweis? Dann kannst du dich kostenlos anmelden. Bring am besten deine Mutter oder deinen Vater direkt mit, denn sie müssen auf der Anmeldekarte unterschreiben.
  4. Such dir Bücher aus, die dich interessieren (Achtung: Sachbücher zählen nicht für den Sommerferien-Lesespaß!)
  5. Sag an der Verbuchungstheke Bescheid, dass du mitmachen möchtest und erhalte ein Leseheft (Der Einstieg ist während der ganzen Aktionszeit möglich!)
  6. Trage, alle Bücher, die du wirklich gelesen hast, in dein Leseheft ein
  7. Achtung: Falls du eBooks aus der Onleihe lesen möchtest, mache Screenshots, damit wir sehen können, dass du die Bücher im Aktionszeitraum ausgeliehen hast
  8. Lass dir bei der Buchrückgabe die gelesenen Bücher im Leseheft abstempeln
  9. Sammele mindestens 3 Stempel
  10. Hurra, geschafft du hast dir eine Urkunde verdient!

Birgit Weber

 

Neues aus der Onleihe

Liebe Leser,

ab dem 25. April 2016 gibt es wichtige Neuerungen und Verbesserungen in der Onleihe!

  • Flexible Leihfristen – Bereits bei der Ausleihe könnt ihr wählen, wie lange ihr die Bücher ausleihen wollt, 2, 7 oder 14, bei uns auch 21 Tage. Diese Möglichkeit gilt auch für die eReader- und App-Ausleihe
  • Gute Nachrichten für Nutzer des „Verfügbare anzeigen“-Buttons: Es wird jetzt die Gesamttitelmenge angezeigt und eine Paginierung beigefügt. Das erleichtert die Suche bei großen Terffermengen ganz erheblich und macht das Navigieren einfacher.
  • Ist bei einem Titel die „maximale Anzahl Vormerker pro Titel“ erreicht, bekommt ihr den Button „Vormerker setzen“ gar nicht mehr angezeigt, bis wieder Vormerkungen möglich sind. Dann blendet sich der Button automatisch wieder ein.
  • Außerdem wurden die Hilfethemen aktualisiert und besser strukturiert

Ab Montag noch mehr Spaß mit der Onleihe Erft wünscht

Birgit Weber

 

… mit einem Lächeln in die Weihnachtsferien

Liebe Leser,

heute ist unser letzter Öffnungstag in diesem Jahr. Wer noch ewas für die Weihnachtsferien ausleihen oder noch einen Geschenkgutschein als Weihnachtsgeschenk erwerben möchte, hat noch bis 16:30 Uhr dafür Zeit. Danach heißt es: Weihnachtsferien bis einschließlich 3. Januar. Aber natürlich steht euch in dieser Zeit die Onleihe Erft weiterhin zur Verfügung.

Ein friedvolles Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch in das Jahr 2016 mit viel Glück und Gesundheit wünschen euch, mit einem strahlenden Lächeln,

die Büchertanten aus der Stadtbibliothek Elsdorf

Das witzigste Buch des Jahres

Liebe Leser,

für mich ist das witzigste Buch des Jahres – das Kinderbuch „Du spinnst wohl!“ von Kai Pannen.

Vergrößerte Darstellung Cover: Du spinnst wohl!. Externe Website (neues Fenster)

Einsichten und weitere Informationen gibt es hier. Danke übrigens an Wortakzente/Kinderohren für den Tipp.

Eigentlich konzipiert als Adventsgeschichte für Kinder, ist das Buch aber ein echter Knaller für Groß und Klein, lesbar rund ums Jahr.

Das ist die Story:

Spinne Karl-Heinz geht am 1. Dezember ein fetter Braten ins Netz – die Fliege Bisy. Nomen ist hier Omen, denn Bisy ist selbst dann noch voller Tatendrang, als eigentlich gar keine Hoffnung mehr besteht, denn fest eingewickelt gibt es für ihn eigentlich kein Entkommen. Doch Bisy ist sehr schlau. Karl-Heinz ist nicht nur faul sondern vor allem schrecklich einsam. Deshalb versucht der liebenswerte Bisy, Karl-Heinz‘ Herz zu erobern…

Köstlich, urkomisch, mit kongenial-schrillen Bildern versehen und in der Onleihe Erft entleihbar.

Viel Spaß damit wünscht

Birgit Weber

Lesetipp im November

Liebe Leser,

bitte nicht erschrecken über den Tipp

Aufmerksam geworden bin ich auf das Buch “ Friesen Porno“ von Bengt Thomas Jörnsson bei einer Veranstaltung der Gemeindebücherei St. Peter-Ording. Auf einem amüsanten Abend stellte Bibliotheksleiter Andreas Falkenhagen Nordseekrimis vor, unter anderem wurde auch dieses Buch erwähnt. Da es mal was ganz anderes ist, habe ich es gekauft, gelesen und für empfehlenswert befunden. Daher steht es jetzt hier.

Die Story ist schnell erzählt: Ein Bauernpärchen braucht ein neues Dach für seinen Hof und hat kein Geld. Da kommt ihnen ein bekannter Hamburger Pornoproduzent gerade recht, der auf ihrem Hof besagte Filme drehen will und die beiden als Darsteller engagiert. Die Frau des Hofes hofft außerdem, mit der Produktion erotischer Kacheln zusätzlich Geld zu verdienen. Wie diese aussehen, wird ausgiebig beschrieben, aber ihr könnt sie euch sicher auch so vorstellen. Und außerdem schmunzeln, denn ihre Kunst fußt auf einem Anfängertöpferkurs.

Leider findet besagter Produzent ausgerechtnet auf dem Hof den gewaltsamen Tod durch eine Mistgabel und der Polizeimeister Nils Hansen nimmt die Arbeit auf. Da er jung und unerfahren in jeder Beziehung ist, eilt Hauptkommissarin Katharina Berg aus Husum zu Hilfe und beauftragt den armen Mann mit der Sichtung der bereits produzierten Filmchen zwecks Spurensuche. Hier musste ich ziemlich oft lachen… Verdächtige gibt es übrigens reichlich und im Zuge der Mordrecherche kommen die Ermittler so manchen unangenehmen Tatsachen auf die Spur.

Ihr seht, trotz des provokanten Titels ein amüsanter Krimi. Der zu lösende Fall ist spannend und wer aus der Gegend kommt oder auf der Halbinsel Eiderstedt gerne Urlaub macht, wird sich auch am Lokalkolorit erfreuen können.

Das Buch ist in der Reihe „Erotischer Heimatkrimi“ des emons-Verlages erschienen und bei uns und in der Onleihe Erft natürlich entleihbar.

Viel Spaß damit wünscht

Birgit Weber

Neues aus der Onleihe!

DSCN1539
Liebe Leser,
ab sofort gibt es ein Update für den Aldiko-Reader.
Nun können Sie auch mit dem Aldiko-Reader endlich wieder die ePubs der Onleihe-Erft öffnen und lesen.
Mit dem Update ist nun auch – wie mit dem Bluefire-Reader – die vorzeitige Rückgabe der ePubs möglich. Ich habe es direkt ausprobiert und bin glücklich.
Ich gehöre zu den Leuten, die mit dem Bluefire-Reader nie wirklich warm geworden sind. Nun kann ich endlich wieder mit all meinen geliebten Einstellungen bequem die ePubs auf dem Handy oder Tablet lesen.
DSCN1534 DSCN1535
Für die Rückgabe eines Titels mit dem Aldiko-Reader, einfach den Titel in der Liste des Aldiko suchen, auf die 3 Pünktchen hinter dem Titel klicken und dann „geliehenen Artikel zurückgeben“ auswählen! Fertig! Wenn Sie anschließend in Ihr Onleihe Konto gucken, werden Sie den Titel nicht mehr angezeigt bekommen!
Es grüßt
Rebecca Jansen

Beitragsnavigation