Stadtbibliothek Elsdorf

Sammelsurium

Archiv für das Schlagwort “Medienkompetenz”

Reif für’s Smartphone – Checkliste für Eltern

Liebe Leser,

bei der Durchsicht der Beiträge der von mir abonnierten Blogs bin ich gerade auf eine interessante Meldung gestoßen (Danke an die Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW für den Tipp!). Die EU-Initiative Klicksafe weist auf eine Checkliste für Eltern hin, die helfen soll, die wichtige Frage „Ist mein Kind reif für ein Smartphone“ zu beantworten. Hintergrund ist eine Studie, die belegt, dass knapp zwei Drittel der 10 – 11-jährigen  und sogar 90 % aller Kinder mit 12 Jahren ein Smartphone besitzen (Studie: Deutschland; Bitkom Research; 2017; 926 Kinder und Jugendliche; 10-18 Jahre).

Wenn ihr, liebe Eltern, auch die Internetkompetenz eures Kindes testen wollt, findet ihr die Checkliste hier. Einfach die Liste anklicken, dann öffnet sie sich!

Viele Grüße

Birgit Weber

Advertisements

Die Bibliothek wird Wahllokal

Liebe Leser,

für die Bundestagswahl 2017 werden wir wieder zum Wahllokal. Deshalb bleibt die Stadtbibliothek am 22. September nachmittags geschlossen!

Bitte nicht vergessen und am 24. September unbedingt wählen gehen!

YouTuber LeFloid hat es im Klappentext seines Buches treffend ausgedrückt:

Bei jeder Wahl werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Wer darauf verzichtet, zur Wahl zu gehen, der verzichtet auch darauf, seine eigene Zukunft mitzugestalten. Wenn ihr euch durch euer Kreuz bei der Wahl nicht entscheidet, dann entscheiden andere für euch. Wenn ihr dann rumjammern wollt, dass ihr das alles nicht gewollt habt, ist es zu spät. Ohne eure Stimme fehlt Deutschland was. Demokratie ist das Gegenteil von Lethargie. Also hängt nicht am Wahltag faul herum, sondern bewegt eure Ärsche und geht wählen!

Wer sich immer noch nicht entschieden hat, was er oder sie wählen soll, findet vielleicht Hilfestellung beim Kandidatencheck des WDR oder probiert es mit dem Wahl-O-Mat.

Viele Grüße

Birgit Weber

LES-O-Mat: Buchempfehlungen für Erstleser

Ich finde, das ist eine tolle Idee! Schaut euch den LES-O-MAT doch selbst einmal an!
Viele Grüße
Birgit Weber
Danke an die Fachstelle für den Hinweis!

Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

In Zusammenarbeit mit Grundschulkindern erstellt eine Gruppe Studierender der Ludwig-Maximilians-Universität München kurze Trickfilme für Buchvorstellungen. So geben Sie multimediale Buchempfehlungen für Leseanfängerinnen und Leseanfänger im Alter von 6 bis 10 Jahren. Der LES-O-MAT unterteilt in die Gruppen 6-8 Jahre und 8-10 Jahre und in die Kategorien Abenteuer, Grusel, Tiere, Chaos / Katastrophen, Spaß, Nachdenken, Spannung und Freundschaft. Hinter jeder Kategorie lassen sich die Trickfilme zu verschiedenen Büchern finden.

Quelle: Webseite des LES-O-MAT „Projektbeschreibung“ (zuletzt aufgerufen am 28.08.2017), online verfügbar unter: http://www.les-o-mat.de/projektbeschreibung.html

Ursprünglichen Post anzeigen

Sommerferien-Lesespaß 2017

Liebe Leser,

wie ihr seht, war unsere Buchpatenaktion auch in diesem Jahr ein voller Erfolg! Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns ein Buch von der Buchwunschliste geschenkt haben! Diese und noch viele andere tolle Bücher warten auf die Ausleihe beim Sommerferien-Lesespaß!

Was ist der Sommerferien-Lesespaß?

Unsere Aktion zur Leseförderung während der Sommerferien!

Und so funktioniert’s:

  • Aktionszeitraum: 13. Juli bis 31. August 2017
  • Jedes Kind, das jetzt im 1. bis 6. Schuljahr ist, kann mitmachen
  • Leih dir im Aktionszeitraum Bücher aus der Stadtbibliothek aus
  • Lies mindestens 3 Bücher und trage die Titel in dein Leseheft ein – aber natürlich nur die, die du wirklich gelesen hast
  • Das Leseheft bekommst du in der Stadtbibliothek
  • Du musst das Leseheft persönlich ausfüllen – wir wissen, dass man im 1. Schuljahr noch nicht so schön schreiben kann, wie auf der weiterführenden Schule und wir akzeptieren auch krakelige Schrift und Fehler!
  • Du kannst jederzeit einsteigen beim Sommerferien-Lesespaß, auch wenn du am Anfang der Ferien in Urlaub fährst
  • Ganz wichtig: Damit es zählt, muss dein ausgefülltes Leseheft spätestens am 31. August 2017 in der Stadtbibliothek abgegeben werden!
  • Am 28. September 2017 erhalten alle erfolgreichen Teilnehmer und Teilnehmerinnen eine Urkunde, mit der ihr euch eure Teilnahme auf dem nächsten Schulzeugnis bescheinigen lassen könnt!

Wir sehen uns in der Stadtbibliothek!

Birgit Weber

 

Internetportal für Kinder

Danke an die Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW für den nützlichen Hinweis!

Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

Die Organisation Jugendschutz.net hat mit der Internetseite www.klick-tipps.net ein Portal für Kinder und Eltern geschaffen auf dem kindergeeignete Internetseiten, digitale Lernangebote und Linklisten zu diversen Themen wie Religionen, Kindercommunitys oder Onlinespiele vorgestellt werden. Das Portal ist in einen Kinder- und einen Erwachsenenbereich aufgeteilt, sodass die Informationen und Inhalte klar getrennt werden. Im Erwachsenen Bereich gibt es zusätzlich zu den Kinderangeboten die Rubriken „Medienpädagogische News“ und „Infoseiten für Erwachsene“.
Gefördert wird das Angebot durch die Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest und dem Bundeministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend.

Quelle:
Blog der Stadtbücherei Neukirchen-Vluyn „Suchmaschinen für Kinder“ (09.06.2017), online verfügbar unter https://stabuenv.wordpress.com/2017/06/09/suchmaschinen-fuer-kinder/

Ursprünglichen Post anzeigen

Lesetipp im April

Liebe Leser,

in diesem Monat gibt es an dieser Stelle einen Hörtipp (indirekt auch einen Lesetipp, weil man zu den Hörbüchern natürlich auch die Bücher selbst lesen könnte 😉 )! Hört ihr gerne Hörbücher? Ich schon. Vor allem beim Bügeln und beim Autofahren nach der Devise „Hörbuch rein – Stress raus“. Ihr seht hier eine kleine Sammlung von Hörbüchern, die mir persönlich besonders viel Spaß gemacht haben:

Eine bunte Mischung von Krimi, Liebe, Familie, Lustigem, Ernstem, Historischem… Wenn ich ein neues Hörbuch einlege, muss mich die Stimme des Sprechers sofort ansprechen. Anders als beim Lesen, kann ich beim Hören nicht abwarten, bis mich die Geschichte fesselt – es geht direkt los oder gar nicht, dann mache ich nämlich das Hörbuch aus. Geht es euch auch so?

Ich wähle mein nächstes Hörbuch nicht nur nach der Geschichte, sondern auch nach dem Sprecher aus. Bei einem guten Hörbuch passt die Stimme des Sprechers perfekt zur Art der Geschichte. Ist das Erzählte lustig oder voll überbordender Fantasie, lasse ich sie mir gerne von Rufus Beck, Katharina Thalbach oder Christoph Maria Herbst vorlesen. Bei Krimis höre ich gerne David Nathan oder Simon Jäger zu. Geschichten über zwischenmenschliche Beziehungen treffen mich, wenn Heikko Deutschmann oder Luise Helm sie vorlesen, direkt ins Herz!

Das sind natürlich alles nur Beispiele aber ich hoffe, eure Neugier auf Hörbücher ist vielleicht ein bisschen geweckt worden. Die Stadtbibliothek und die Onleihe sind voller großartiger Geschichten, probiert es doch einfach mal aus! Vielleicht habt ihr auch einen guten Tipp für mich, welches Hörbuch euch besonders gut gefallen hat…

Viele Grüße

Birgit Weber

Nacht der Bibliotheken – so war’s!

Hallo,

in der Nacht der Bibliotheken war die Stadtbibliothek ein wahrer „Place to be“. Unsere Elsie ist fast ins All geflogen und hat viele Besucher mitgenommen. Nachdem die Eintrittskarten rasend schnell ausverkauft waren, gab es ein volles Haus mit jeder Menge Spaß für groß und klein. Unsere Vorlesepatinnen Helga Bongardt und Resi Engels haben drei Stunden lang mit Kindern und Eltern VR-Brillen gebastelt und dabei wunderschöne Unikate produziert. Anschließend konnten sie dann mit Smartphones und der App „Astronaut VR ( USK 6) oder Space World VR (USK 0) getestet werden. Raketen wurden gebastelt und höchst kompliziert und mit viel Spaß abgeschossen. Naturwissenschaft wurde beim Schwebezauber lebendig. Es konnte nach Herzenlust an der Wii Super Mario Galaxy 2 gespielt werden (natürlich streng kontrolliert ab 6 Jahren) und den ganzen Abend war auf der Seite DLR_next zu beobachten, wie die internationale Raumstation I.S.S. sich in Echtzeit um die Erde bewegt hat. Wer wollte, konnte Tiptoi spielen oder mit dem Elektronik-Baukasten spannende Schaltungen ausprobieren. Tablets kamen mit den Büchern iSpace, iStorm und iTRex zum Einsatz. Für die nötigen Pausen zwischendurch sorgten H2O, süße Ufos und Raketen sowie Leckereien mit Salzen. Doch auch wer Ruhe suchte, fand diese selbstverständlich in der Bibliothek bei Entspannungsbeleuchtung und Relaxkissen.

 

Ihr seht – die Stadtbibliothek ist einfach immer ein Ort, an dem man sein möchte… Ach ja, und heute bis einschließlich Freitag, 17. März könnt ihr beim Büchertrödelmarkt wieder literarische alte Schätzchen günstig kaufen!

Viele Grüße

Birgit Weber

Save the Date

saferinternetday2017Hallo,

am 7. Februar findet der Safer Internet Day statt. Da man nicht früh genug anfangen kann, Mediennutzungskompetenzen zu vermitteln, erhalten Eltern an diesem Tag diese Broschüre bei uns. Natürlich nur, solange der Vorrat reicht!

Bis dahin

Birgit Weber

Lesestart mit Schnee

Hallo,

beim „Lesestart“ für Kinder ab 3 Jahren gab es diesmal Schnee. Vorlesepatin Halga Bongardt hat nicht nur eine winterliche Geschichte vorgelesen, sondern auch diese herrlichen Schneemänner im Glas mit den Kindern gebastelt.

Der Prototyp darf zur Erinnerung bei uns bleiben, ihre eigenen Kunstwerke haben die Kinder natürlich mitgenommen!

Viele Grüße

Birgit Weber

 

Probleme mit dem E-Book-Reader

Hallo,

in letzter Zeit ist beim Herunterladen eines Titels aus der Onleihe Erft auf den Tolino Vision die Fehlermeldung „E_STREAM_ERROR“ häufiger aufgetreten. Ich habe jetzt eine Lösung getestet und kann Erfolg melden!

Wenn der Fall bei euch auftritt, solltet ihr überprüfen, ob die aktuellste Software-Version auf eurem Tolino installiert ist. Was die jeweils neueste Version ist, erfahrt ihr hier. Wer einen älteren Tolino, z.B. Tolino Vision 2 hat, benötigt die Version 1.9.0. Für Tolino Vision 3 HD etwa 1.9.2.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nun geht ihr einfach ins Menü, um unter „Informationen und Hilfe“ die Softwareversion zu checken. Falls euch nach Gebrauch des Buttons „Nach neuer Version suchen“ kein entsprechendes Update angeboten wird, könnt ihr es auch manuell laden. Wie das funktioniert, wird auf dieser Seite einfach und unkompliziert erklärt (ihr müsst nur etwas herunterscrollen).

Anschließend lassen sich alle Titel wie gewünscht herunterladen.

Nicht verzagen, ausprobieren!

Birgit Weber

Beitragsnavigation