Stadtbibliothek Elsdorf

Sammelsurium

Archiv für das Schlagwort “Kochen”

Weihnachten mitten im Sommer

Liebe Leser,

manchmal darf man sich nicht vom Buchtitel abschrecken lassen. Das folgende Rezept stammt im Original aus dem Buch „New York Christmas“, welches ich hier schon einmal vorgestellt habe. Ich habe es etwas abgewandelt.

Der Süßkartoffel-Lauch-Auflauf schmeckt auch bei heißem Wetter köstlich. Und er ist unkompliziert nachzukochen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich habe frischen Zitronenthymian aus dem Garten benutzt, getrockneter einfacher Thymian geht natürlich auch. Von der hier angegebenen Menge werden 2 gute Esser satt, sonst reicht es auch für 3 Personen.

Guten Appetit wünscht

Birgit Weber

Advertisements

Echt lecker!

Liebe Leser,

dieses Rezept habe ich kürzlich für euch ausprobiert: Maccheroni mit Lachssahne

Zutaten: 400 g Maccheroni, 1 kleiner Chinakohl, 1 Bund Frühlingszwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 1 Kästchen Kresse, 100 g Räucherlachs, 1x Sahne, Salz, Pfeffer, 1 TL Gemüsebrühe, 1 EL Butter, 125 ml Wasser

So geht’s:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ganz wichtig: Beim Lachskauf auf die MSC-Zertifizierung achten!

Viel Spaß beim Kochen wünscht

Birgit Weber

Herbst auch in der Küche

Liebe Leser,

rechtzeitig zum Herbstanfang gibt es hier jetzt ein Rezept für köstliche Flammkuchen – ganz leicht nachzumachen! flammkuchen1

Das braucht ihr für 4 Flammkuchen:

300g Mehl, 1 TL (knapp) Trockenhefe, 1/2 TL Zucker, 1/2 TL Salz, 3 EL Öl, 150 ml heißes Wasser

und für den Belag 1 Becher Crème fraiche, 1 rote Zwiebel, 1 Paprika, 100 g Speckwürfel (oder von allem mehr, wenn ihr viel Belag möchtet!)

Und so geht’s:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Schmeckt auch ohne Federweißen und ist absolut familientauglich.

Guten Appetit wünscht

Birgit Weber

Top-Ausleiher

Liebe Leser,

hurra, endlich ist es mir gelungen, einen unserer meistausgeliehenen Romane selbst zu ergattern! Vielleicht fragt ihr euch jetzt, wie das denn sein kann, wo ich als Bibliotheksmitarbeiterin und dann auch noch Lektorin für unsere Romane doch eigentlich an der Quelle sitze?

Das kam so: Im letzten Jahr las ich im Beprechungsdienst eine Empfehlung für „Elche im Apfelbaum“ von Linnea Holmström und fand, dass sich der Inhalt vielversprechend anhörte. Also habe ich es eingekauft, es wurde eingearbeitet und bei unseren Neuerwerbungen ausgestellt. Tja und dann ging es los – eine Ausleihe nach der anderen. Das Buch war ständig ausgeliehen und plötzlich auch dauernd vorbestellt. Und es kletterte in unseren Top 20 stetig Richtung Spitze.

Das Buch ist wirklich nett – eine etwas vorhersehbare Liebesgeschichte vor typisch schwedischer Kulisse. Besonders daran sind die eingestreuten Backrezepte. Alles, was euch vielleicht in anderen schwedischen Büchern kulinarisch begegnet ist, könnt ihr jetzt auch nachbacken. Ich werde auf jeden Fall etwas ausprobieren!

Kennt ihr auch so ein Buch, das euch vielleicht von vielen Menschen ganz unabhängig von einander empfohlen wird?

Birgit Weber

Lesetipp im Juni

Liebe Leser,

diesmal stelle ich euch ein echtes Knallerbuch für alle Koch- und Backfans  vor. „Tannie Marias Rezepte für Liebe und Mord“ von Sally Andrew präsentiert eine sympathisch-originelle Heldin vor wunderschöner Afrika-Kulisse, die mit guter Küche bei Mord und Liebeskummer hilft. Hier könnt ihr übrigens mal gucken, was Tannie Maria Köstliches zaubert.Tannie Maria

Na, schon neugierig? Dann bitte unbedingt lesen! Als Extra-Häppchen gibt es alle Rezepte im Anhang zum Nachkochen und -backen sowie die Aussicht auf weitere Tannie-Maria-Bücher. Ich freue mich schon darauf!

Viele Grüße

Birgit Weber

P.S.: Ich habe noch nie so viele Begriffe aus einem Buch nachgeschlagen wie hier. Doch Google-Bildersuche-sei-Dank bleiben keine Fragen offen. Ich weiß jetzt, was ein Bakkie ist und wie Veldskoene aussehen…

Herbstgenuss

Liebe Leser,

jetzt, da Halloween vorbei ist, gibt es in vielen Supermärkten die Kürbisse günstiger. Im Moment mag man wegen der lauen Temperaturen vielleicht lieber Sommergemüse verarbeiten, aber saisonal und regional Kochen ist eigentlich angesagter. Daher hier ein Rezept für ein schnelles Kürbissüppchen, das sich auch für Gäste eignet. Aber Achtung, dies ist eher eine Vorspeise!

Kürbissuppe

Ihr braucht:

1 Hokkaido

40 g Butter

2 EL Zucker

1/2 TL Curry

200 ml Orangensaft (frisch gepresst oder schon fertig)

ca. 1 l Gemüsebrühe

1 Stück Ingwer (ca. 30 g)

evtl. gehobelte Mandeln zum Drüberstreuen

Wenn ihr auf die Bilder klickt, könnt ihr lesen, wie es geht. Noch viel mehr Kürbisrezepte findet ihr natürlich in der Bibliothek.

Guten Appetit wünscht

Birgit Weber

Kochen mit App

Liebe Leser,

kürzlich habe ich dieses Buch gekauft:

Coverabbildung vom Verlag Gräfe und Unzer

Coverabbildung vom Verlag Gräfe und Unzer

Natürlich hat mich das Thema angesprochen, doch dann entdeckte ich den Hinweis:

„Mit kostenloser App zum Sammeln Ihrer Lieblingsrezepte“.

Aha, was Neues, dachte ich und wurde neugierig.

Nach Anleitung im Buch lud ich mir die App „GU Kochen Plus“ herunter, scannte das Bild eines Rezeptes (ist etwas schwierig) und habe jetzt das Rezept, Bilder und eine fertige Einkaufsliste in meinem Smartphone.Screenshot_2014-09-03-19-38-55Kein Einkaufszettel mehr nötig. Rezept auf Nachfrage direkt parat.

Praktischer geht’s kaum oder?

Viele Grüße

Birgit Weber

Kochen für Kinder

Liebe Kinder!

Kochst du gern? Dann kann ich folgendes Buch besonders empfehlen:

IMAG0120

Hier findest du nicht nur Rezepte für leckere Gerichte,  sondern auch Tipps, wie man Essen originell anrichten kann!

Dass die Rezepte, die in dem Buch stehen, gut nachzukochen sind, beweist dieses Foto:

IMAG0113

Das Gericht heißt „Das Gesicht“ und wurde von  Kindern ganz alleine ohne Hilfe eines Erwachsenen gekocht. Man sieht, die Kochanweisungen waren klasse und geschmeckt hat es auch!

Neugierig? Dann schnell das Buch (oder ein anderes Kochbuch) ausleihen und ran an die Töpfe!

Übrigens helfen wir dir gerne bei der Buchauswahl!

Viel Spaß wünscht

Birgit Weber

Beitragsnavigation