Stadtbibliothek Elsdorf

Sammelsurium

Archiv für das Schlagwort “Bilderbuch”

Bilderbücher digital

Liebe Leser,

ich habe versprochen, dass die Stadtbibliothek in diesen Sommerferien außer dem Sommerferien-Lesespaß noch andere Aktivitäten anbieten würde. Jetzt bin ich schon ein bißchen aufgeregt, denn am Mittwoch, den 29. Juli heißt es bei uns ab 10:30 Uhr „Bilderbücher digital“ für Kinder ab 6 Jahren. Tja, was ist das überhaupt? Das wurden wir  schon von einigen Lesern gefragt und euch erkläre ich es jetzt auch.

In der Stadtbibliothek befindet sich ein wunderbar großer Fernsehbildschirm, mit dem ihr bei uns nicht nur mit der Wii und der PS3 gamen könnt, sondern euch mit mir am Mittwoch (29. Juli) die Bilderbuch-App „Die große Wörterfabrik“ von Agnès de Lestarde und Valeria Docampo ansehen könnt. Was ist das Besondere daran? Seht selbst:

Neben dem wunderschönen Text, den ich vorlese, bietet die App im Vergleich zum Bilderbuch viele Aktivitäten an, mit denen die Kinder die Geschichte noch auf anderen Ebenen erleben können. Wir werden also nicht nur die Geschichte lesen, die Bilder ansehen und über die Geschichte sprechen, sondern auch mit Wörtern spielen. So könnt ihr miterleben, wie wertvoll Wörter sein können und was viel wichtiger ist, als alle materiellen Güter.

Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt, wie es euch gefällt und unser digitales Sommerferienprogramm geht auch noch weiter!

Viele Grüße

Birgit Weber

 

Advertisements

Ein bißchen Nostalgie

Liebe Leser,

Als ich klein war, eröffnete in meinem Heimatort eine Bibliothek. Fortan ein Ort, wo ich viel und gerne sein wollte. Von Anfang an liebte ich ein Buch dort ganz besonders. Es war ein Bilderbuch und es hieß „Eine Puppe für Marie“.

Wie oft ich es ausgeliehen habe, weiß ich nicht aber es muss sehr oft gewesen sein. Die Geschichte und die Bilder haben sich mir tief eingeprägt und mich lange begleitet. Natürlich verlor ich irgendwann das Interesse an dem Buch. Aber irgendwann später kam es mir doch noch einmal in den Sinn und ich wollte es nochmal ansehen. Doch Ihr ahnt es sicher – die Bibliothek hatte es ausgeschieden und lieferbar war es auch nicht mehr. Was nun? Flohmärkte, Antiquariate, nichts!

Während eines kleinen Plauschs beim Buchhändler meines Vertrauens erwähnte ich die Geschichte und bekam den entscheidenden Tipp: Suche über das ZVAB (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und so fanden wir wieder zueinander, mein geliebtes Buch aus Kindertagen und ich!

Warum gerade diese Geschichte mich so bewegt hat, kann ich heute nicht mehr nachvollziehen, denn sie ist doch recht klischee-mädchenhaft:

Ein kleines Mädchen sieht Schaufesnster eines verstaubten Ladens eine wunderschöne Puppe sitzen. Natürlich ist sie völlig unerreichbar, aber Marie steht jeden Tag sehnsüchtig vor dem Schaufenster. Auch die Puppe sehnt sich nach einem Menschen, der sie lieb hat. Eines Tages kauft eine feine Dame mit Hündchen die Puppe und Marie ist sehr traurig. Der Hund jedoch verschleppt das feine Teepüppchen aus seinem neuen Zuhause und lässt es nach einem Tobespiel verdreckt und zerrissen auf der Straße liegen. Dort findet Marie die Puppe und gibt ihr bei sich  endlich ein liebevolles Zuhause. Klingt heute kitschig, war damals aber einfach nur schön!

Übrigens erhielt das Autorenduo Louise Fatio und Roger Duvoisin für ein anderes Buch 1956 den ersten Deutschen Jugendbuchpreis, heute Deutscher Jugendliteraturpreis, nämlich „Der glückliche Löwe“.

Habt Ihr vielleicht ein ähnliches frühes Bibliothekserlebnis?

Viele Grüße

Birgit Weber

APPetizer für Kinder – Überblick

Liebe Eltern,
vielleicht möchten Sie diese Anregungen aufnehmen! Kommentieren Sie doch mal, wenn Sie eine App gestestet haben und schildern Ihre Eindrücke!
Bis bald
Birgit Weber

Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

Kreative Animationen, musikalische Effekte und verschiedene Spieleextras können in vielen Bilderbuch-Apps überzeugen.  Neben einer Erzählung und schönen Bildern sind es gerade die Besonderheiten, die Kindern während des Vorlesens große Freude bereiten können. Welche kostenpflichtigen und kostenlosen Apps sich lohnen, haben wir in den vergangenen Wochen auf unserem Facebookauftritt veröffentlicht. Bei der Auswahl haben wir uns auf die Angebote für Android und iOS beschränkt. Hier die Übersicht mit allen Apps:

Name Betriebssystem Preis Beschreibung Besonderheiten Bewertung
Kuckuck, da bin ich   (von Oetinger) Android Kostenlos Bert Biber, Fritz Frosch und ihre Freunde spielen Verstecken * Audio Rekorder zum Aufnehmen der eigenen Stimme 2-
* Spieleextras (Puzzle und Musikspiele)
* Vorlesemodus
* Deutsch/Englischoption
Villa Kunterbunt   (von Oetinger) Android Vollversion: 3,59 €   Liteversion: kostenlos Spielerisch mit Pipi Langstrumpf die Villa Kunterbunt entdecken * Verschiedene, unterhaltsame   Spiele 2
* Deutsch/Englischoption
* Musikalische Effekte
* Viele Animationen
Prinzessin   Will-ich-nicht (von Oetinger) iOS 2,69 € Prinzessin Mathilda…

Ursprünglichen Post anzeigen 235 weitere Wörter

Bilderbuch-Apps – Vorlesen mal anders

Liebe Leser,

im Kinder- und Jugendbuchbereich werden immer häufiger interaktive Bücher für Tablet oder Smartphone angeboten. Bewegungs- und Spielelemente, Aufnahmefunktion und eine Erzählstimme werden dabei mit einer Geschichte verbunden.

Habt ihr das schon einmal ausprobiert? Was haltet ihr davon?

Die Stiftung Lesen hat eine kleine Auswahl interessanter Apps zusammengestellt, die das ganze Spektrum der neuen Möglichkeiten zeigen. Die Informationen stehen auch als Pdf-Download zur Verfügung.

Viel Spaß wünscht euch

Daniela Jatzen

Beitragsnavigation