Stadtbibliothek Elsdorf

Sammelsurium

Archiv für das Schlagwort “App”

Mindestalter für die WhatsApp-Nutzung

Liebe Leser,

seid ihr selbst Nutzer des Messenger-Dienstes WhatsApp? Nutzt euer Kind die App auch? Dann ist vielleicht der Hinweis von klicksafe.de nützlich, was das Mindestalter für die Nutzung angeht. Es ist stets sinnvoll, sich vor Augen zu führen, dass auch hier die besonders schützenswerten persönlichkeitsbezogenen Daten eures Kindes gesammelt werden…

Viele Grüße

Birgit Weber

Die coolsten Apps und E-Books für die Sommerferien

Liebe Leser,
wer mit seinen Kindern nicht nur analog, sondern auch digital liest, sollte hier mal reingucken. Ich finde es lohnt sich!

Viele Grüße

Birgit Weber

Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

Auch wenn wir in NRW bereits die Sommerferien zur Hälfte hinter uns haben, hier noch ein Hinweis der Stiftung Lesen. Die Experten haben zu den Sommerferien thematisch passende digitale Lesetipps für Kinder und Jugendliche zusammengestellt:

www.stiftunglesen.de/pressebereich/pressemitteilungen/781/

Ursprünglichen Post anzeigen

Handy Ticket

Liebe Leser,

habt ihr euch auch schon oft geärgert, wie kompliziert es ist, an Fahrkartenautomaten ein Ticket zu bekommen? Bei mir kommt Ärger auf, wenn ich nicht genug Kleingeld im Portemonnaie habe und eine Wechselmöglichkeit suchen muss oder der Automat Münzen und Scheine ständig wieder ausspuckt.

Doch jetzt habe ich eine tolle Lösung gefunden, die ich sehr praktisch finde: HandyTicket

Entspannter Bus und Bahn fahren: Die Fahrkarte bequem über das Handy kaufen […]. Ihr Handy ist ab sofort Ihr persönlicher Fahrkartenautomat. Das heißt für Sie: Keine Wartezeiten. Keine Kleingeldnöte. Kein Zeitdruck. Nie wieder.[…] Wählen und bestellen Sie bequem mit Ihrem Handy Ihre Fahrkarte, das HandyTicket. So bekommen Sie keine Papierkarten mehr – statt dessen kommt das HandyTicket unkompliziert direkt auf Ihr Mobiltelefon. Klingelt das HandyTicket bei Ihnen, heißt es für Sie auch schon: „Einsteigen bitte!“

Und so einfach geht’s:

  1. App bei Google Play oder im  AppStore herunterladen und auf dem Smartphone installieren
  2. Aus der App oder per Internet registrieren (habe ich am PC vor dem großen Bildschirm gemacht)
  3. Ticket per Handy kaufen

Viele Grüße

Birgit Weber

Kinder-Apps auf dem Prüfstand

Liebe Leser,
es gibt tolle Apps speziell für Kinder – und wenn sie auch noch kostenlos angeboten werden, ist das sehr verführerisch. Aber sind sie für Kinder auch wirklich geeignet oder enthalten sie gar versteckte Möglichkeiten, die die App dann plötzlich doch teuer werden lassen?
Danke an die Bezirksregierung Düsseldorf für den wichtigen Hinweis auf den Test der Verbraucherzentrale des Bundesverbandes (vzbv) zu diesem Thema.
Viele Grüße
Birgit Weber

Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW

Der Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) hat im Rahmen des Projekts „Verbraucherrechte in der digitalen Welt“ 32 kostenlose Apps getestet, die sich speziell an Kinder richten. Überprüft wurden die eingebundene Werbung, die Kaufaufforderungen, die In-App-Käufe sowie die Nutzerinformationen und Maßnahmen zum
Jugendmedienschutz.

Zur Untersuchung: http://zap.vzbv.de/c3e6f0df-ac10-4b6e-afbf-b197d1434a26/Kinder-Apps-Untersuchungsbericht_2013-08-22.pdf

Via http://www.klicksafe.de/service/aktuelles/news/detail/kinder-apps-sind-nicht-immer-fuer-kinder-geeignet/

Ursprünglichen Post anzeigen

Digitale Bilderbücher

Liebe Leser,

angekündigt hatte ich unsere Aktionen zu digitalen Bilderbüchern bereits hier. Jetzt gibt es einen Radiobeitrag zum Nachhören bei der Welle Rhein-Erft.

Viel Spaß dabei wünscht

Birgit Weber

LeYo jetzt auch bei uns

Liebe Leser,

ab sofort können  LeYo-Bücher bei uns ausgeliehen werden. Eltern können sich die App dazu kostenlos bei Google Play oder im App-Store auf ihr Smartphone oder Tablet herunterladen und dann gemeinsam mit ihrem Kind die Bücher mit Extras erleben – zusätzliche Infos, Spiele, Töne und vieles mehr warten auf euch. Taucht gemeinsam in die interaktiven Bücher ein!

Ihr kennt LeYo noch gar nicht? Hier seht ihr, was sich dahinter verbirgt:

Kleiner Hinweis: Das Herunterladen der App dauert recht lange und beim Einsatz der mobilen Endgeräte braucht man ziemliches Geschick!

Viele Grüße

Birgit Weber

Digitale Welten in Elsdorf

Liebe Leser,

heute startet die gamescom in Köln und auch bei uns kann wieder digital gespielt werden. Unser Sommerferienprogramm „Bilderbücher digital“ geht in die 2. Runde. Letzte Woche hatten wir viel Spaß dabei! Heute sehen wir uns gemeinsam die App „Lindbergh : Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus“ von Thorben Kuhlmann an.

Das Buch ist übrigens für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und die App gibt es außer im iTunes App Store auch im Google Play Store. Etwas über die Entstehung des digitalen Abenteuers erfahrt ihr hier.

Da auch diesmal die digitale mit der realen Welt verbunden werden soll, basteln wir echte Papierflieger. Die Vorbereitung war eine ganz schöne Herausforderung für mich. Ich konnte das nämlich nicht und wurde aus den Falt-Knick-Anleitungen in den einschlägigen Büchern auch nicht schlau. Gerettet hat mich schließlich mein Vater, der mich gestern in die Kunst des Papierfliegerbastelns eingeweiht hat. Mitgebracht habe ich auch ein paar Tipps, wie man den Flieger schneller machen kann.

Es wird also auch heute spannend und ich freue mich schon sehr auf die Besucher ab 6 Jahren!

Viele Grüße

Birgit Weber

Bilderbücher digital

Liebe Leser,

ich habe versprochen, dass die Stadtbibliothek in diesen Sommerferien außer dem Sommerferien-Lesespaß noch andere Aktivitäten anbieten würde. Jetzt bin ich schon ein bißchen aufgeregt, denn am Mittwoch, den 29. Juli heißt es bei uns ab 10:30 Uhr „Bilderbücher digital“ für Kinder ab 6 Jahren. Tja, was ist das überhaupt? Das wurden wir  schon von einigen Lesern gefragt und euch erkläre ich es jetzt auch.

In der Stadtbibliothek befindet sich ein wunderbar großer Fernsehbildschirm, mit dem ihr bei uns nicht nur mit der Wii und der PS3 gamen könnt, sondern euch mit mir am Mittwoch (29. Juli) die Bilderbuch-App „Die große Wörterfabrik“ von Agnès de Lestarde und Valeria Docampo ansehen könnt. Was ist das Besondere daran? Seht selbst:

Neben dem wunderschönen Text, den ich vorlese, bietet die App im Vergleich zum Bilderbuch viele Aktivitäten an, mit denen die Kinder die Geschichte noch auf anderen Ebenen erleben können. Wir werden also nicht nur die Geschichte lesen, die Bilder ansehen und über die Geschichte sprechen, sondern auch mit Wörtern spielen. So könnt ihr miterleben, wie wertvoll Wörter sein können und was viel wichtiger ist, als alle materiellen Güter.

Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt, wie es euch gefällt und unser digitales Sommerferienprogramm geht auch noch weiter!

Viele Grüße

Birgit Weber

 

Tool der Woche – Knitty Buddy

Liebe Leser,
hier ein toller Tipp von der Zukunftswerkstatt für alle Strick- und Häkelbegeisterte unter euch.
Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht
Daniela Jatzen

Zukunftswerkstatt Kultur- und Wissensvermittlung e.V.

Einfach mal neues ausprobieren, das wird bei der Zukunftswerkstatt ganz groß geschrieben. Neugier ist immerhin ein natürlicher Reflex. In meinem Leben habe ich schon viele Dinge probiert und leider fielen viele viel zu oft meiner mangelnden Ausdauer zum Opfer. Ich erinnere mich mich noch daran, wie meine Mutter mir mal zeigte, wie man strickt. Ich probierte mich zwei Tage daran und gab dann auf. Heute ärgere ich mich darüber, dass ich es nie weiter versucht habe. Gerne würde ich mir mal einen Schal nach eigenen Vorstellungen fertigen, gerade jetzt wo der Winter naht.

Würde ich stricken können, hätte ich hier das wohl perfekte Tool: Knitty Buddy (Android -App).

Knitty Buddy hilft einem, seine Strickprojekte zu organisieren. Man kann für jedes genaue Parameter eingeben, die Reihen zählen und einen Timer mitlaufen lassen. Die App hat auch viele Informationen rund ums Thema parat, wie Sockenmaße oder Stricknadelarten. Auch Häkelprojekte können mit…

Ursprünglichen Post anzeigen 17 weitere Wörter

Facebook Messenger App für Android

Liebe Leser,

nutzt ihr den Facebook Messenger um euren Freunden eine Nachricht zu schicken?

Seit dem neuen Update der Facebook Messenger App für Android gibt es eine nette Zusatzfunktion, die Annette Schwindt in ihrem Blog vorstellt: Wer Fotos in seinen Nachrichten hochlädt, kann diese durch Tippen mit Schrift oder per Finger mit Zeichnungen oder Handgeschriebenem versehen.

Was haltet ihr von dieser neuen Funktion? Habt ihr es schon ausprobiert? Oder nutzt ihr den Facebook Messenger gar nicht?

Es gefällt mir eure Antworten in den Kommentaren zu lesen.

Viele Grüße von

Daniela Jatzen

 

Beitragsnavigation