Stadtbibliothek Elsdorf

Sammelsurium

Pokemon Go – oder wie eine Büchertante eine neue Welt erkundet

Liebe Leser,

Picachu, Bisasam, Ash, Team Rocket und Co. kenne ich ja alle noch aus den 90ern, wenn auch nicht aus erster Hand. Ich bin einfach schon ein klitzekleines bisschen zu alt *hust* . Pokemonsammelkarten, Plüschpokemon in allen Farben, Pokebälle, Pokemon für den Nintendo, Pokemon im Fernsehen, Pokemon ohne Ende. Um so mehr juckte mich in den Fingern, diese neue App zu testen. Mittlerweile auch ganz offiziell in Deutschland gestartet – habe ich die App gleich aus dem Playstore geladen. Erst mal musste ich quasi alles an Rechten freigeben, was denn so zu geben ist – aber was tut man nicht alles für einen guten Blogbeitrag 😉 Und dann hat das Handy geladen und geladen und geladen. Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit bis die App heruntergeladen und installiert war. Und ich freudig: Los geht`s. Ähm nein. Erst müsse ich mich als Trainer registrieren, da ich noch keiner sei. Guuuuuuuut also ab auf die Registrierungsseite. Da bekam ich nur den Hinweis, dass aufgrund der Nachfrage Engpässe enstanden sind und wenn ich mich jetzt gerade nicht registrieren könnte, sollte ich es doch in einer Stunde wieder versuchen….
Das Ende vom Lied: 2. Tag: versuchen Sie es in einer Stunde nochmal…. Irgendwas hakelte und ruckte und dann plopp Totalabsturz. Nun denn – Handy herunter gefahren, neugestartet, App runtergeworfen und alles von vorne…
Go Pokemon

Und was meint ihr? Gibt es ein Happy-End? Neugierig? Kein Problem morgen geht es weiter auf dem Weg in eine neue Welt.
Es grüßt
Rebecca Jansen

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

4 Gedanken zu „Pokemon Go – oder wie eine Büchertante eine neue Welt erkundet

  1. Mark Robin Horn sagte am :

    Nicht aufgeben! Im Moment ist es wirklich Tagesformabhängig. Toller Blogbeitrag, ich bin gespannt, wie es weitergeht!

  2. Und wie! Vor Allem, weil ich momentan immer nur sporadisch Zeit habe, in die App zu schauen. Ich möchte gern von deinen Erfahrungen profitieren, um ein guter Trainer zu werden. 🙂

    • Rebecca Jansen sagte am :

      Ob ich mal ein guter Trainer werde? Nee bestimmt nicht. Ich war ja schon mit dem Sitten der Tamagochis einer familienangehörigen überfordert. Und mich gleich um viele Pokemon kümmern und mir merken, wer was kann? Wenn ich an die ganzen handgemalten und ausgefüllten Pokedex der oben genannten erinnere. Und die wusste alles auswendig: Wer was wann kann und wer sich wie und wann zu was weiter entwickelt. Aber ich geb mein Bestes!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: