Stadtbibliothek Elsdorf

Sammelsurium

Büchertanten technisch-kreativ Teil 3

Liebe Leser,
und weiter geht es. Diesmal mit einem anderen Roboterbausatz. Der Bausatz enthält quasi nur den Roboter als Chassi, den Aufbau kann man sich selbst ausdenken oder nimmt einen der vielen Gestaltungsvorschläge in der Anleitung. IMG_2261
Ich habe schon mehrere Sorten Kartons gesammelt um ein hübsches Gehäuse zu bauen. Mal gucken ob daraus ein Wohnwagen für Plastikfigürchen oder Pferde wird. An denen herrscht bei uns jedenfalls kein Mangel 😉 Je nach Aufbau, lässt sich der Roboter dann auch per Fernbedienungsapp mittels Infrarot steuern. Ich war ganz motiviert, hab alles runtergeladen und dann gemerkt, dass mein Smartphone KEIN Infrarot hat. 😛 Dumm gelaufen.
Das Tolle an diesem Bausatz ist, dass er blinkende LEDs hat (wenn man möchte) und dass er eigenständig Hindernisse erkennt und umfahren kann.

Es bedarf je nach Hindernis zwar ein paar Anläufe mit Vor- und Rückwärtsgang, bis die Ausmaße ausgetestet sind. Ich hab ihn auch schon unter einem Schrank rausangeln müssen, da er sich festgefahren hat, aber das Gerät besitzt schon einen gewissen Spaßfaktor.
IMG_2271

Ich habe auch etwas fürs Leben gelernt, wenn ich es morgen nicht schon wieder vergessen habe 😉 : LEDs nie ohne Kondensator anschließen sonst: brzzrzzzl O:-) Nein, ich habe die Anleitung beherzigt und nur gelesen, dass das nicht gut ist. Ein Selbsttest war mir dann doch zu gefährlich. Mein Roboter lebt noch. Ähm, nee das stimmt so auch nicht, aber er funktioniert.
Wenn Ihr den Beitrag verpasst habt, wieso ich sowas mache, könnt Ihr das hier nachlesen.
Brum-surr-piep-piep-beeeeeeeep
Rebecca Jansen

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

5 Gedanken zu „Büchertanten technisch-kreativ Teil 3

  1. Ideal, um einen Bücherwagen zu automatisieren. Oder man schnallt sich zwei von denen unter die Füße. Welch herrliche Vorstellung. 🙂

  2. Daniela Jatzen sagte am :

    Ha, bei unseren nächsten Veranstaltungen ist er bestimmt auch ein toller Spaßfaktor für die Teilnehmer 🙂

  3. Wir haben letztes Jahr beim „TOMMI“ auch so einen gebaut. Gar nicht so leicht wie man zuerst denkt. VG afreitag

    • Rebecca Jansen sagte am :

      Es ging eigentlich, zumindest im Vergleich zu dem, was ich noch so bauen durfte. Aber da hatte ich ja dank der beiden „Roboter“ schon etwas Übung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: