Stadtbibliothek Elsdorf

Sammelsurium

Elsie allein in der Bibliothek

Hey, Ihr da draußen!
Ihr fragt Euch doch bestimmt, was ich denn so mache,
wenn meine Kolleginnen nach Hause fahren und ich gaaaanz
allein in der Bibliothek bleibe.

Lesen, das ist ja allen klar. Gedruckt und mit dem
eReader. In der Onleihe haben wir auch tolle Kinderbücher, Pferdebücher mag ich gerne.
Dann teste ich noch unsere Nintendo DS Spiele auf Herz und Nieren.
Mit dem TipToi erkunde ich die Welt der Ritter, Ponies, Feuerwehr…
Dann spiele ich gerne verstecken. Und da ich ja nicht all zu groß gewachsen bin,
hab ich schon viele Verstecke gefunden 🙂
Regenwetterspiele 007

Kissenschlacht alleine ist doof, aber ich bin ja nie wirklich allein.
Elefant und Raupe raufen gerne mit.
Und die steifen Hühner in der Kinderbibliothek leben auch auf,
wenn keiner mehr da ist, gackern die ganz schön rum
(pssst verratet das nicht – sonst sind die wieder sauer auf mich)
Bei meiner Größe findet sich auch das eine oder andere Karussel
Regenwetterspiele 003
Dann liege ich gerne auf dem großen Sitzsack
Regenwetterspiele 008oder
höre Musik von meinem Mp3 Player über die Soundsessel und denke mir neue Abenteuer aus.
Elsie Gamingsessel 003Und natürlich gucke ich Sonntag mit meinem Freunden das Endspiel.
Elsieguckt 002Ich schicke Euch einen dicken Schmatzer!
Elsie

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

2 Gedanken zu „Elsie allein in der Bibliothek

  1. Astrid Schulz sagte am :

    Liebe Elsie, wie ist es Dir und Deinen Freunden denn beim Fußball gucken ergangen? Hoffentlich hat euch jemand den Bildschirm angemacht?! Und was machen Du und Deine Freunde nun, wo es vorerst keine WM-Finale vorbei ist? Bitte schnall Dich beim Karussel fahren besser an, damit Du unverletzt bleibst. Luftkuss nach Elsdorf

    • Elsie sagte am :

      Fußball gucken, war so lala. Der Elefant hat sich immer sooooo aufgeregt, dass er nun ja – ihm entfleuchten da so wenig dezente Winde-
      Aber hinterher war der Jubel groß. Wir haben mit Orangensaft, Kirschsaft und Johannisbeersaft angestoßen.
      Und der Eli hat mit seiner „Trötröt“ Fanfare sogar den Autokorso übertönt.
      Zum Glück ist Montagvormittag geschlossen und ich konnte etwas länger schlafen.
      Ja ich pass auf mich auf. Nochmal möchte ich nicht genäht werden. So nun ess ich ein Eis. Liebe Grüße Elsie!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: