Stadtbibliothek Elsdorf

Sammelsurium

Lesetipp im Oktober

Liebe Leser!

Für den Oktober empfehle ich Ihnen „Tanz unter Sternen“ und „Nachtauge“ von Titus Müller

Ellermeier 005

Erinnern Sie sich noch an unsere Veranstaltung mit Barbara Ellermeier? Bei der Recherche zu Material über die Autorin bin ich auf einen anderen Autor aufmerksam geworden und zwar Titus Müller. Es gibt nämlich ein Interview zwischen den beiden, wo sie sich über Müllers Roman „Tanz unter Sternen“ unterhalten. Tipp: Wenn Sie das Buch lesen möchten, sehen Sie sich zunächst nur die ersten Minuten an, denn leider wird das Schicksal einer Person verraten, was mich ein bisschen geärgert hat – es nimmt die Spannung etwas, wenn man vorab weiß, was passiert…

Frisch ausgelesen habe ich jetzt „Nachtauge“. Bei uns in der Bibliothek haben wir den Interessenaufkleber „Spionage“ aufgeklebt. Nach der Lektüre bin ich jedoch im Zweifel, ob „Historisches“ nicht besser gewesen wäre. Ein Grenzfall…

Hier stellt der Autor sein Buch selbst vor:

Dem ist nichts hinzuzufügen, lesen Sie einfach das Buch!

Mir hat es gut gefallen, Ihnen auch? Über einen Kommentar würde ich mich freuen.

Spannende Lesestunden wünscht

Birgit Weber

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

2 Gedanken zu „Lesetipp im Oktober

  1. Yay, SKype Treffen 🙂
    Find ich echt super!
    Was ist bei dem Buch Nachtauge genau Spionage?
    Das erste Video: Nach 10 Min hatte ich genug.
    Das zweite Video: Ja man merkt, dass es viel mehr um historische Begebenheiten geht und weniger um Spionage 😦
    Liebe Grüße, Gregor

  2. Birgit Weber sagte am :

    Als ich das Buch für die Bibliothek gekauft habe, hatte ich es natürlich noch nicht gelesen, musste es aber systematisieren und möglichst einen Interessenkreis vergeben.
    Dabei helfen mir die Informationen der Verlage und Rezensionen aus verschiedenen Quellen, sowie der Klappentext. Dies bewog mich dazu, hier „Spionage“ als Interessenkreis zu vergeben. Der Interessenkreis soll den Lesern,die genrespezifisch lesen, helfen, das passende Buch schneller zu finden.
    In diesem Roman geht es vordergründig um Spionage, eben die Aktivitäten von Nachtauge während des 2. Weltkriegs, die Vorbereitungen der Briten für den Angriff auf die Möhnetalsperre zu erkunden und an die Deutschen weiterzugeben.
    Aber das Buch enthält ja viel mehr, es geht um menschliche Schicksale, Gewissensfragen, Liebe, es ist spannend und vor allem ein historischer Roman über Nationalsozialismus und 2. Weltkrieg.
    Deshalb ist „Nachtauge“ auch ein Paradebeispiel dafür, dass es manchmal wirklich schwierig ist, einen Interessenkreis zu vergeben. Aber ich musste mich eben entscheiden…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: